Grunds├Ątze und Bestimmungen f├╝r den Schulsport


(Erl. D. MK v. 15.05.1998)
-Auszug-

Sorgfalts- und Aufsichtspflicht
Lehrkr├Ąfte sowie Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler haben beim Schulsport grunds├Ątzlich Sportkleidung zu tragen. Dabei sind Uhren und Schmuckgegenst├Ąnde abzulegen. Bei nicht abnehmbarem Schmuck ist die Teilnahme am Sportunterricht nur zuzulassen, wenn durch vorbeugende Ma├čnahmen eine Gef├Ąhrdung oder Verletzung durch Schmuck ausgeschlossen werden kann.


Hygiene rund ums Baden/Baderegeln im Schwimmbad
(Landkreis Oldenburg - Gesundheitsamt, Juni 2004)
-Auszug-
  • ... Um das Risiko von Infektionen einzud├Ąmmen, sind Sie als Badegast verpflichtet, sich hygienisch zu verhalten. Folgende Regeln m├╝ssen von jedem Badegast beachtet werden:

  • Nur geeignete Badekleidung tragen (keine langen Hosen)
  • Kinder sollten vor dem Baden die Toilette noch einmal aufsuchen
  • ...
  • Vor dem Baden gut mit Seife abduschen..., nur so kann der Eintrag von Schwei├č und Schmutz in das Beckenwasser vermindert werden
  • Sitzgelegenheiten nur mit untergelegtem Handtuch benutzen
  • Nach dem Baden die F├╝├če gut abtrocknen, besonders zwischen den Zehenzwischenr├Ąumen (Warzen, Fu├čpilz)
  • Handt├╝cher nicht gemeinsam benutzen (durch sog. Schmierinfektionen k├Ânnen auch andere Erreger ├╝bertragen werden)
Um die oben angef├╝hrten Regelungen im Sport-/Schwimmunterricht umsetzen zu k├Ânnen, ben├Âtigen die Sportlehrkr├Ąfte Ihre Unterst├╝tzung und Einsicht. Schicken Sie Ihr Kind ohne jeglichen Schmuck zum Sport-/Schwimmunterricht. Shampoo oder Duschgel sowie ein zweites kleines Handtuch als Sitzgelegenheit sollten in jedem Schwimmbeutel vorhanden sein!
Schul-ABC