Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit an der St.-Peter-Schule


Schulsozialarbeit ist ein integraler Bestandteil des Lern- und Erlebnisraumes Schule.
Sie ist ein freiwilliges Angebot auf der Grundlage von §13 Abs. 1 SGB VIII (Jugendsozialarbeit).
Das Angebot an der St.-Peter-Schule besteht aus folgenden Bausteinen:


Beratung:

Die Schulsozialarbeit berät Schüler*Innen, Eltern, Lehrkräfte und die Schulleitung.

Für Schüler*Innen:

  • Vertrauliche Einzelfallberatung
  • Hilfe bei der Lösung von Konflikten in- und außerhalb der Schule mit Freunden und Eltern

Für Eltern:

  • Unterstützung und Hilfe in Erziehungszusammenhängen

Für Lehrkräfte/Schulleitung:

  • Kollegiale Beratung


Gruppenangebote:

Zum gemeinsamen Lernen gehören die Ausbildung und Förderung von gewaltfreier Konfliktfähigkeit und die Stärkung des Gruppengefühls. Sie werden in jahrgangs- bzw. klassenbezogenen Sozialtrainings, die ab Jahrgang 3 stattfinden, regelmäßig geübt.
Klassen werden auf diese Weise in ihrer Entwicklung begleitet und unterstützt.

Zudem werden für die einzelnen Jahrgänge Mobbing- und Gewaltpräventionen angeboten.

Die Schulsozialarbeit zielt darauf ab, langfristig soziale Benachteiligung zu vermeiden und hilft Schüler*innen selbstbewusste, gruppenfähige und starke Persönlichkeiten zu werden.


Netzwerkarbeit:

Schulsozialarbeit arbeitet vernetzt mit außerschulischen Einrichtungen zusammen (u.a. Jugendhilfe, Lernförderung, Vereine) und bildet ein Bindeglied zwischen Schule und außerschulischen Institutionen.
 

Kontakt




Stefan Fragel
Schulsozialpädagoge

Erreichbarkeit:
Dienstags und donnerstags: 7:30 - 16:00
Tel. 0162-870 81 63
E-Mail: stefan.fragel@st-peter-schule-wildeshausen.info
Schulsozialarbeit